Nicola Eichert - Heilpraktikerin

Der Darm ist nicht nur für die Verdauung zuständig sondern hat ein eigenes Nervensystem das ähnlich komplex ist wie unser Gehirn. Daher wird es auch oft „Bauchhirn“ genannt.

Ich biete Ihnen eine Therapie bei Depressionen und Darmproblemen an. Das sog. Bauchgehirn zeigt die Verbindungen von Nerven aus dem Darm zum Gehirn auf. Eine Vagustherapie kann einen positiven Einfluss auf Erkrankungen haben, die durch eine Störung in der Hirn-Darm- Achse hervorgerufen werden. Botenstoffe die wir zum Glücklichsein benötigen wie z. B. Serotonin werden im  Darm produziert, bei Darmstörungen kommt es auch zu einer gestörten Serotoninproduktion, was wiederum auch zu Depressionen beitragen kann.

Die Osteopathische Behandlung des Vagusnerven und eine visceraler Therapie der Verdauungsorgane kann zu einer Verbesserung der Erkrankung beitragen.

Eine Stimulierung des Vagusnerven hat auch eine antientzündliche Wirkung. Sie kann ebenfalls bei Entzündungen und Schmerzen der Viszera, bei Hypersensibilitäten und Allergien, bei Tinnitus, Bluthochdruck und Depressionen helfen.

Speziell dafür habe ich bei Natalie Camirand aus Kanada Fortbildungen besucht und wende diese Therapie erfolgreich an.

Siehe auch darmflora-ratgeber.de

Menü schließen